Das Kooperationsprojekt ORAS (Sensorgestütztes Überwachungs- und Alarmierungssystem zur Detektion und Verfolgung unbemannter Flugsysteme) wurde zum 30.06.2020 planmäßig beendet. ASINCO bearbeitete hierbei erfolgreich das Teilvorhaben: Verknüpfung von Sensoren zu einem Multisensor-Kommunikationsnetzwerkes zur Detektion von UAS.

Daher versuchte ASINCO in diesem Projekt durch eine innovative Entwicklung einer zentralen Kommunikationseinheit und separaten spezifisch zugeschnittenen Kommunikationsschnittstellen einen wesentlich höheren Mehrwert aus den einzelnen Versuchsmustern heraus zu holen, als handelsübliche Lösungen es hergeben. Hierbei wurde auf die gewonnene Expertise im Bereich des industriellen Umfelds gesetzt.

Durch die sehr frühe Einbindung kompetenter Stakeholder als assoziierter Partner, konnten von Anfang an klare Randbedingungen für die technische Entwicklung von Sensorfusion und Schnittstelle zum Benutzer spezifiziert werden. Alle relevanten Arbeiten haben entsprechend zu den anvisierten Lösungen geführt. Lediglich das final erreichte Technologie-Level ist in Sachen Robustheit und Nutzung im realen Einsatzfall noch ausbaufähig, was aber der Natur der Zielsetzung von ORAS entsprach.

Joachim Denker
Leiter Innovation
Am Kiekenbusch 11A | 47269 Duisburg
joachim.denker@asinco.de

Konsortialpartner:

Gefördert wird das Vorhaben ORAS unter dem FKZ: 13N14277